Landstrasse | Kanaldeckel - Stefan Hofer


Stefan Hofer

event horizon, 2008
Installation

Der Blick in diesen Kanal führt uns in einen ungewohnten medialen Erfahrungsraum. Von unten werden zweidimensionale Bilder verfremdet, indem sie in ein dreidimensionales Material projiziert werden: Im Wasser bewegen sich grafische Strukturen, die zu Körpern werden, gemacht aus Licht. Ist es doch dieser flüchtige Träger, der die Materie erst sichtbar werden lässt. Lichtgeschwindigkeit und Raumzeitkrümmungen, auf die der Begriff event horizon anspielt, sind zu Symbolen für das Informationszeitalter geworden. Die sinnliche Installation spielt mit der Visualisierung solch kaum fassbarer Phänomene.