Landstrasse | Kanaldeckel - Alexander Jöchl


Alexander Jöchl

Fluchtweg freihalten!, 2008
Installation

Die vertrauten Hinweise auf die im Notfall zu benutzenden Fluchtmöglichkeiten erscheinen im Inneren des Kanalrohres und werden damit zunächst zu einem ironischen Verweis auf die Vorschriften und Markierungen im öffentlichen Raum. Doch an wen sich diese Hinweise richten bleibt verdeckt, ist die durchsichtige Türe doch eindeutig nur von Innen zu öffnen. Wozu ein Fluchtweg aus dem Kanalsystem? Auf einer scheinbar neutralen Ebene wird hier der Fluchtbegriff an sich verhandelt, sind doch beim inszenierten Fluchtweg weder die Flucht vor Feuer noch vor sonstiger Gefahr angesprochen. Hier bietet sich die Möglichkeit, sich selbst mit dem Thema Flucht und Ausstieg aus dem Untergrund zu konfrontieren.